“Movie meets Technology”: Projekttage gestartet!

Vier Tage, sieben Schülerinnen und viele neue Erfahrungen: Das Projekt “Movie meets Technology” ist an der Hochschule Harz gestartet. Am Ende sollen die Teilnehmerinnen Videos drehen und bearbeiten, Situationen im Labor fotografieren und Interviews führen. Die Ergebnisse werden auf diesem Blog veröffentlicht, er begleitet täglich das gesamte Projekt. Die Forschungstage sind Teil der Aktion “SelectMINT”, die vor allem jungen Frauen für die MINT-Fächer begeistern soll. MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Lustige Gruppe: Begeisterung bei der Feedback-Runde. Foto: Robin Ritter

Vorfreude auf Videoschnitt und Foto-Bearbeitung

Wie funktioniert die Fotokamera? Wann werden Bilder scharf? Und was ist eigentlich ein “Rig”? Die Antworten bekamen die Schülerinnen am ersten Tag, ein genauer Artikel dazu folgt morgen (Artikel: “Tag 1: Von Kamera-Einstellungen bis Bildausschnitte”). Außerdem gab es eine Campusführung, einen ersten Blick in die Labore und ein gemeinsames Mensa-Essen. Das genaue Programm haben wir dir hier übersichtlich aufgelistet: “Programm 2018“.

“Ich möchte gerne Bilder bearbeiten und Videos schneiden können”, sagt Schülerin Sophie, mit nickender Zustimmung ihrer Kolleginnen, bei der Feedbackrunde am Ende des Tages. Lisa ergänzt: “Ich nehme bei meiner Spiegelreflexkamera immer die Automatik-Einstellung. Ich würde hier gerne lernen, wie ich das richtig mache.” Annemarie ist der Blick in die Zukunft wichtig: “Ich würde gerne neue Erfahrungen sammeln und rausfinden, ob ich das später beruflich machen möchte.”

Die Schülerinnen erzählen, wie ihnen der erste Tag gefallen hat. Foto: Robin Ritter

Resümee des ersten Tages

Lea und Lisa haben als Protagonistinnen vor der Videokamera als Übung rumgealbert – deshalb kam es schnell zum ersten Insider: “Lustige Lea”, meinten die Kolleginnen und sie reagierte wegen der typischen Alliteration: “Ich mache nicht bei ‘Bauer sucht Frau mit’, fand die heutigen Einblicke sehr spannend und gerade die Arbeit mit der Kamera ereignisreich.”

Annika ist eine Besonderheit aufgefallen: “Das Verhältnis zwischen den Mentoren hier und uns Schülerinnen ist so ganz anders als in der Schule. Wir sind hier auf einer Ebene. Das ist echt cool.” Sitznachbarin Kim fügt hinzu: “Die Atmosphäre ist sehr schön und locker, das Mitmachen und Ausprobieren macht viel Spaß.” Alina beendet die Feedback-Runde: Ich finde es schön, dass wir hier hinter die Kulissen schauen können und dass wir uns untereinander so gut verstehen.”

Quelle Beitragsbild: Tilo Sichler